top of page

Wer braucht die Reise nach Florenz, um die Uffizien zu besuchen oder einen Trip nach Amsterdam ins Rijksmuseum?

 

Wir holen die Kunst der Welt nach Boizenburg

und auf die große Leinwand.

Jetzt neu. Jeden 1. Montag im Monat, 20 Uhr

Van Gogh.jpg
LOVING VINCENT
Montag, 03.06., 20 Uhr

Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin erhält den Auftrag, den Brief auszuhändigen. Zunächst widerwillig macht er sich auf den Weg, doch je mehr er über Vincent erfährt, desto faszinierender erscheint ihm der Maler. Und so begibt sich Armand auf die Suche nach dessen Geschichte.
 

LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten van Goghs zum Leben: 125 Künstler aus aller Welt kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuell berauschendes Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken. 95 Min. FSK 6

(Quelle: Verleih)

Beuys.jpg
BEUYS
Montag, 01.07.2024., 20 Uhr

»Ich bin gar kein Künstler. Es sei denn unter der Voraussetzung, dass wir uns alle als Künstler verstehen, dann bin ich wieder dabei. Sonst nicht.« sagte einst Beuys - der Mann mit dem Hut


Regisseur Andres Veiel und seine Editoren Stephan Krumbiegel und Olaf Voigtländer zeichnen in ihrer furiosen, klugen Collage unzähliger, oftmals bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente das Bild eines einzigartigen Menschen und Künstlers, der in seiner rastlosen Kreativität Grenzen sprengte. 107 Min. FSK 0

(Quelle: Verleih)

Christo.jpg
CHRISTO - WALKING ON WATER
Montag, 05.08.2024., 20 Uhr

"Unsere Werke sind alle komplett nutzlos. Wir schaffen sie nur, weil wir sie gerne anschauen möchten", sagt Christo. Vor dem Bergpanorama der italienischen Alpen realisierte der legendäre Installationskünstler Christo 2016 auf dem Lago d‘Iseo seine „Floating Piers“. Das Werk existierte nur für 16 Tage, ermöglichte es aber über 1,2 Millionen Besuchern auf dem Wasser zu laufen.

​Der bulgarische Regisseur Andrey Paounov blickt hinter die Kulissen und verfolgt den turbulenten Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes – den Wahnsinn der Kunstwelt und die riesigen technischen Herausforderungen im Kampf gegen die Kraft der Natur. Zugleich entsteht ein humorvolles Porträt eines unberechenbaren Ausnahmekünstlers. 105 Min. FSK 0
(Quelle: Verleih)

M.C. Escher.jpg
M.C. ESCHER
REISE IN DIE UNENDLICHKEIT

Montag,02.09.2024., 20 Uhr

Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabgehen, um sich in einem Kreis zu verbinden. Figuren, die sich in 2D-Schablonen verwandeln, um wieder plastisch zu werden. Paradoxe Landschaften und surreale Stadtszenen. Metamorphosen, in denen sich Vögel zu Fischen und wieder zu Vögeln transformieren – M. C. Eschers Werk fasziniert Millionen von Fans. 

Die ihm gewidmete Dokumentation lässt ihn anhand von Briefen, Notizen Tagebuchaufzeichnungen und Vorträgen selbst zu Wort kommen. Ein faszinierendes Erlebnis und ein Einblick in das Schaffen eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.  80 Min. FSK 0

(Quelle: Verleih)

Hilma Af Klint.jpg
HILMA AF KLINT
JENSEITS DES SICHTBAREN

Montag, 07.10.2024., 20 Uhr

Die Kunstwelt macht eine sensationelle Entdeckung – nur 100 Jahre zu spät. 1906 malt Hilma af Klint ihr erstes abstraktes Bild, lange vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch. Insgesamt erschafft sie über 1500 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt Jahrzehnte verborgen bleiben. Wie kann es sein, dass eine Frau Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründet und niemand davon Notiz nimmt?

Heute begeistert die Künstlerin Millionen mit ihrem schrankenlosen Denken, welches in einem überwältigenden Oeuvre gipfelt und die Geschichtsschreibung der Kunst auf den Kopf stellt. 93 Min. FSK 0
(Quelle: Verleih)

In den Uffizien.jpg
IN DEN UFFIZIEN
Montag, 04.11.2024., 20 Uhr

Die Uffizien in Florenz sind das Vorbild aller Museen. Heute wird die weltweit bedeutendste Sammlung an Renaissancekunst, eine Ikone der italienischen und europäischen Kultur mit mehr als zwei Millionen Besucher:innen jährlich, vom deutschen Direktor Eike Schmidt geleitet.

Alles atmet in diesen Sälen und Fluren Geschichte und Bedeutung, jede Handlung wird zum Ritual. Während des Aufbaus einer Ausstellung mit zeitgenössischen Skulpturen des berühmten britischen Künstlers Antony Gormley erleben wir, wie sensibel und konfliktgeladen solche Begegnungen sind. Es geht um jeden Zentimeter, um die Kunst angemessen zu präsentieren. 100 Min. FSK 0 

(Quelle: Verleih)

Beltracchi.jpg
BELTRACCHI - DIE KUNST DER FÄLSCHUNG
Montag, 02.12.2024., 20 Uhr

Der höchst amüsante Kino-Dokumentarfilm erzählt von dem größten europäischen Kunstfälscher-Skandal der Nachkriegsgeschichte. Er zeigt den Maler Wolfgang Beltracchi bei dem, was dieser als seinen Beruf verstand, beim Fälschen. Beltracchis Bilder sind keine Kopien, sondern wurden von ihm erfunden und doch eindeutig einem bestimmten Künstler zuzuordnen. Keine Galerie, kein Experte hatte Zweifel an ihrer Authentizität, Beltracchi wurde reich damit. Schließlich beging er den Fehler, der alles auffliegen ließ. 102 Min. FSK 0

(Quelle: Verleih)

bottom of page