AKTUELLE WOCHE

NÄCHSTE WOCHE

VERANSTALTUNGEN

VORSCHAU

DONNERSTAG 12. BIS 18. Februar

D 2018

FSK 0

Länge: 64 min
Prädikat
besonders wertvoll

GEISTER DER WEIHNACHT

Regie:   Julian Köberer, Fred Steinbach


Darsteller:  Thomas Rauscher, Laurent Amadeus Nickolaus, Florian Innerebner, Martin Gruber, Martina Gedeck

Beschreibung:

 

Ebenezer Scrooge ist ein eigenbrötlerischer Geizhals, der Menschen verabscheut, seine Angestellten ausbeutet und Weihnachten über alles hasst. Da erhält er am Abend vor Weihnachten Besuch vom Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley, der Scrooge ermahnt, sein Verhalten zu ändern und ihm den Besuch drei weiterer Geister ankündigt. Der erste ist der Geist der vergangenen Weihnacht, der Scrooge die einsamen, traurigen Weihnachtsfeste seiner Kindheit aber auch die wunderbaren, die er dank der Güte seines Lehrherrn erleben durfte, zeigt. Der zweite ist der Geist der gegenwärtigen Weihnacht, der ihm das Leben seines armen Angestellten Bob und dessen schwerkranken Sohnes Timi vor Augen führt. Der dritte Geist zeigt Scrooge schließlich seine eigene, trostlose Zukunft, die er erleiden wird, sollte er sein Verhalten nicht rechtzeitig ändern...

(Verleih)

 

 

FBW-Pressetext

Mit ihrem bereits dritten Kinofilm GEISTER DER WEIHNACHT erzählt die Augsburger Puppenkiste die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens auf ganz eigene und bezaubernde Weise.

 

Weihnachten kann der Geschäftsmann Ebeneezer Scrooge so gar nicht leiden. Erstens mag er Menschen nicht, vor allem nicht, wenn sie glücklich sind. Zweitens hat er für Gefühlsduseleien schlicht und einfach keine Zeit und drittens kann an den Feiertagen kein Geld verdient werden. Doch eines Abends erhält Ebeneezer Besuch von drei Geistern. Es sind die Geister der vergangenen, der heutigen und der zukünftigen Weihnacht. Gemeinsam wollen sie Ebeneezer dazu bringen, ein anderer Mensch zu werden. Bevor es dafür zu spät ist. GEISTER DER WEIHNACHT unter der Regie von Judith Gardner, Julian Köberer und Klaus Marschall ist mittlerweile der dritte Film der Augsburger Puppenkiste. Erneut haben sich die Macher mit Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte einen Klassiker ausgesucht und ihn als Puppenspielfilm umgesetzt. Die Kamera setzt die liebevoll gefertigten Puppen gut in Szene, und die perfekt ausgewählten Sprecher hauchen den Figuren mit wohl akzentuierter Stimme Leben und Gefühle ein. Die Geschichte ist spannend und dennoch kindgerecht erzählt, wobei gerade die Dialoge auch den kleinsten Zuschauern Zeit und Muße lassen, der Geschichte zu folgen. Die weihnachtliche Botschaft, nett zu seinen Mitmenschen zu sein und gemeinsam verbrachte Zeit über alles andere zu stellen, ist nicht nur für diese Zielgruppe wunderschön und wichtig und passt genau in die Vorweihnachtszeit. Mit GEISTER DER WEIHNACHT zeigt das Team rund um die Augsburger Puppenkiste erneut, dass die Tradition des Puppenspiels nichts von seinem Charme und seiner Faszination für Kinder und alle, die innerlich Kind geblieben sind, verloren hat.