DONNERSTAG 12. BIS 18. Februar

GB 2016

FSK: 0 Jahre

Länge: 110 min

FLORENCE FOSTER JENKINS

Regie: Stephen Frears

Darsteller: Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, David Haig

Beschreibung:

FLORENCE FOSTER JENKINS erzählt die wahre Geschichte der gleichnamigen legendären New Yorker Erbin und exzentrischen Persönlichkeit. Geradezu zwanghaft verfolgt sie ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein winziges Problem: Die Stimme! Denn was Florence (Meryl Streep) in ihrem Kopf hört, ist wunderschön - für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft. Ihr "Ehemann" und Manager, St Clair Bayfield (Hugh Grant), ein englischer Schauspieler von Adel, ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als Florence aber im Jahr 1944 beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall für die gesamte New Yorker High Society zu geben, muss sich St Clair seiner größten Herausforderung stellen…

 

Stephen Frears erzählt mit perfekt ausbalancierter Mischung aus Tragik und Komik die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins. Es ist gleichzeitig urkomisch und tief berührend, mit wieviel Enthusiasmus und Optimismus Florence bereit ist, die Welt mit ihrem „Talent“ im Sturm zu erobern. Die großartige Meryl Streep spielt sie mit Verve und einer mitreißenden Hingabe, die den Zuschauer in jeder Sekunde aufs Köstlichste unterhält und gleichzeitig zu Herzen rührt. So macht sie auch klar, dass diese Frau, trotz ihrer Talentlosigkeit, zwei Dinge abgöttisch liebte: Die Musik und ihren Mann St. Clair ……..

 

1944 starb Florence Foster Jenkins.

Auf ihrem Grabstein sind die Worte eingraviert, mit denen auch der Film sie verabschiedet: „Die Leute können vielleicht behaupten, dass ich nicht singen kann, aber niemand kann behaupten, dass ich nicht gesungen hätte.“

Eine durch und durch charmante, warmherzige und stilvolle filmische Verbeugung vor einer Frau mit kleinem Talent. Aber einem großen Herzen.